Montag, 19. Mai 2014

Bääh

Alltagsfotos mach ich eigentlich viel zu selten und wenn dann verscrappe ich die irgendwie oftmals nicht. Im Rahmen von "einer Woche in unserem Leben" sind mal die Bilder von meinem Wäscheberg entstanden und mittlerweile nervt mich das Wäschewaschen immer mehr an. Jedes Mal, wenn ich alles weggewaschen habe, fange ich quasi von vorne an und bei uns fällt nicht wenig Wäsche an. Es ist manchmal zum schreien. Und genau das, diesen ewigen kreislauf und das Gefühl nieeeeeeeeee mit der Wäsche fertig zu werden habe ich hier festgehalten.


Wieder mit meinem Liebling, dem steingrauen Cardstock von aufdeineweise.

Kommentare:

Julia W. hat gesagt…

Diese Wäscheberge kenne ich nur zur genüge, obwohl ich in unserem kleinen 2 Personen Haushalt noch ganz gut weg komme.
Schön, dass du auch mal Alltagskram verscrappst.
Schaut toll aus.

Stephanie Berger hat gesagt…

so wird sogar ein Haufen Dreckwäsche schick.... ich find es sieht super aus - auch wenn ich selbst noch nicht auf die Idee gekommen bin, meine Wäsche auf ein Layout zu bannen

Yvonne hat gesagt…

Das ist echt eine gute Idee, auch diese Seite der Dinge zu verscrappen.
Das Gefühl, es gibt kein Ende dabei kenne ich auch ...
LG Yvonne