Montag, 29. Februar 2016

Camping

Auch eines der älteren Bilder, das habe ich allerdings nicht in meiner Fotokiste gefunden, sondern 2014 als wir die Wohnung meiner Oma ausgeräumt haben, nachdem sie ins Altersheim gegangen ist. Ich wollte sehr kunstvoll um das Journaling nähen, leider hat meine Maschine gestreikt, weshalb die Nähte sehr ungerade sind und der Unterfaden so doof rausguckt. Aber ich habe beschlossen, das das schick ist und ich es deshalb so belasse.



Schönen Wochenstart wünsche ich Euch.

Samstag, 27. Februar 2016

Janas letztes Grundschuljahr...

... ist auch schon wieder länger her. Vom letzten Schuljahr haben wir aber von der damaligen Klassenlehrerin Fotos der Schulaktivitäten bekommen. Viele waren es nicht, aber es hat gelangt um die in einem Mini unterzubringen.






Ziemlich einfach und ohne großen Aufwand. Die Idee, der versteckten Buchringe habe ich von der kreativsüchtigen Mel abgeguckt. Dann wünsch ich Euch noch einen schönen Tag, genießt das Wochenende!

Donnerstag, 25. Februar 2016

Opakind



Beim Durchforsten meiner Fotokisten bin ich über diese alten Fotos von Jana gestoßen und musste die direkt verscrappen. Ganz einfach ohne Viel Tamtam und mir gefällt es ausgesprochen gut. Grundlage, wie so oft, ist weißer Cardstock von aufdeineweise.

Dienstag, 23. Februar 2016

"Kosmetiktasche" für Männer

Mein Lieblingsmann ist unter die "Dampfer" gegangen, wie so viele im Moment. Für das Rauchen der e-Zigaretten gibt es diverse Fläschchen und Verdampfer und was weiß ich was. Und ein Teil von dem ganzen Zeug nimmt er mit auf Arbeit. Tja und da hat er mich gefragt, ob ich ihm so eine einfache Reißverschlußtasche nähen könnte für dieses Kleinkram. Klar,  kurz bevor er zur Schicht mußte, aber die sind ja ruckzuck genäht, wenn man den Trick erstmal raus hat. Ich habe kürzlich YouTube Videos zum Thema nähen angeschaut und nach diesem von Farbenmix habe ich es das erste Mal auch richtig perfekt hinbekommen (vorher haben mir immer die Enden vom Reißverschluß rausgeschaut).
Und weil einem der Kollegen das Täschen so gut gefallen hat, habe ich gleich noch eines genäht. Ich weiß jetzt nicht, ob dem Kollegen die Idee des Zubehörtäschchens gefallen hat oder der Stoff........




So und damit die beiden Herren die Taschen nicht nur an den unterschiedlichen Reißverschlüßen unterscheiden könne, hat meiner sich was draufgeplottert bzw. draufgebügelt, Cameo sei dank. Spielzeug für Mann und Frau.
So das wars auch schon wieder, ich wünsch Euch noch einen schönen Abend.

Freitag, 19. Februar 2016

Jungs

Ich habe hier drei Schreibmaschinen. Zwei alte manuelle und eine elektrische und ich benutze am Meisten meine kleine Reiseschreibmaschine, die beiden anderen kaum, weil mir bei der elektrischen die Schriftart nicht so gefällt (ich finde die Schriften der alten mechanischen schöner) und die andere alte Maschine ist so unhandlich. Tja und am Wochenende hatte ich mir in den Kopf gesetzt, ich möchte ein Journaling quasi mitten auf dem Layout. Überlegt, wie ich das am günstigsten mache, denn ich habe natürlich auch keinen A3-Drucker. Als ich also so vor mich hinüberlegte, wie ich den Cardstock zerschneide, ohne das man die Schnittkante später sieht, habe ich bemerkt, das ich mit der elektrischen 29cm breites Papier einziehen kann. Also Rand abgeschnitten und los ging es. Der weiße aufdeineweise Cardstock war dann aber doch ein wenig zu dick für die Maschinen, daher das Journaling etwas ungleichmässig, aber jetzt weiß ich das ja und achte beim nächsten Mal darauf. Auf alle Fälle freu ich mich jetzt wie ein kleiner König, dass ich das herausgefunden habe. 
Die elektrische Schreibmaschine haben meine Eltern angeschafft, als wir in der Schule Textverarbeitung als Schulfach hatten. Für meine Bewerbungen als Auszubildende hat die mir auch gute Dienste geleistet und als es dann keine Farbbänder mehr zu kaufen gab, stand die bei meinen Eltern in der Ecke bis letztes Jahr meine Große in der Schule 10-Finger-System am PC schreiben lernen sollte und dafür haben wir dann die Schreibmaschine wieder hervorgeholt, denn zum Üben ist die Klasse. Dank Internet kommt man heutzutage auch wieder ziemlich problemlos und schnell an passende Farb- und Korrekturbänder. Hach schön.


So und damit wünsche ich Euch einen guten Start ins Wochenende!

Dienstag, 16. Februar 2016

Rasselbande

Ich habe geliftet, ein Layout von Janine Langer, ich mag ihre Layouts total.
Und ich wollte unbedingt über die Puffysticker nähen, das war aber keine so gute Idee, weil das so gut wie gar nicht geht. Die Nadel verklebt wegen dem Kleber und weil alles so dick ist, funktioniert auch das Nähen nicht 100% - ärgerlich aber egal.




Das wars auch schon wieder. Schönen Tag noch.

Sonntag, 14. Februar 2016

Kinder

Kürzlich bin ich im www auf ein schon fast vergessenes Lied von Bettina Wegner gestoßen. Und das Lied "Kinder" fand ich schon immer großartig. Und ich hatte noch ein tolles großformatiges Foto meiner Nichte da und so habe ich schönes Foto mit schönem Liedtext zusammengebracht.
Ich dachte auch bis dato, dass das Lied bekannt ist, aber irgendwie scheint das in unserem Freundes- und Bekanntenkreis ausser mir keiner zu kennen. Noch mehr ein Grund das mal niederzuschreiben.




Das Schöne an den großformatigen Fotos ist ja, das man nicht mehr viel außenrum machen muss. So und das Wochenende ist ja jetzt quasi auch vorbei und so wünsch ich Euch noch einen schönen Sonntagabend und morgen einen guten Wochenstart.

Mittwoch, 10. Februar 2016

Sammy

Ein Katzenlayout habe ich noch, ehe ich  mich wieder den Familienfotos widme. Mein gestriger nachmittag war dann doch eher kontrakreativ aber das macht ja nichts.... Dafür eben ein anderes Mal, wobei ich schon sagen muss, ich brauch meine Kreativzeit, denn wenn ich so vor mich hinwerkel, vergess ich den Rest um mich herum (ebenso beim Lesen) und das ist ja entspannend und irgendwie auch meditativ.

 Grundlage für das Layout ist wieder weißer Cardstock von aufdeineweise.

Ich mach mich jetzt mal auf den weg zur Arbeit und wünsche Euch einen schönen Tag, das Wetter soll ja besser werden, zumindest hier bei uns.

Dienstag, 9. Februar 2016

Herbsttour

Letzten September haben wir mit den Kindern eine Radtour gemacht. Spätersommerlich und mit herbstlichen Aussichten. Manchmal sind es die einfachen Dinge, die glücklich machen, denn am Abend sagten die Kinder, das wäre der schönste Ausflug seit langem gewesen. Für uns war es der einfachste, weil wir ohne groß drüber nachzudenken losgefahren sind. Und die Bilder die entstanden sind habe ich jetzt in einem ganz einfachen Mini verarbeitet.








Und das war´s auch schon wieder, bei dem heutigen Regenwetter und keinen Terminen, werde ich mich jetzt einfach an meinen Tisch setzen und kreativ sein.
Ich wünsche Euch noch einen schönen Fastnachtsdienstag, denn am "Aschermittwoch ist alles vorbei".